DARÜBER HINAUS

Das ist der Beginn von etwas, das wie ein Schneeballsystem funktionieren könnte. Hier nenne ich, wie ich finde, interessante Websites zum Thema, Texte und Kontakte ohne jeden Anspruch auf Vollständigkeit. Wer etwas ergänzen kann oder möchte bitte an admin@shotinthedark-film.com

MEHR ÜBER DIE KÜNSTLERIN UND DIE KÜNSTLER DES FILMS

BRUCE HALL

PETE ECKERT

SONIA SOBERATS

Hier ist Sonia Soberats bei der Arbeit zu sehen. Es entsteht unter anderem ihr bekanntes Foto Jessica Jones.

DIE AUSSTELLUNG SIGHT UNSEEN (SONIA, PETE UND BRUCE SIND, EBENSO WIE 12 WEITERE BLINDE KÜNSTLERINNEN UND KÜNSTLER, IN DIESER AUSSTELLUNG MIT EXPONATEN VERTRETEN)

SIGHT UNSEEN (EXTENDED) IN KANADA

SIGHT UNSEEN (ORIGINAL PREMIERE) IM CALIFORNIA MUSEUM OF PHOTOGRAPHY.
Hier steht noch immer (Stand Juni 2016) der Katalog zum Download auf pdf bereit

WEITERE INTERESSANTE BLINDE FOTOGRAFINNEN UND FOTOGRAFEN

STEVEN ERRA. Steven ist ebenfalls im Film zu sehen, er unterstützt Sonia bei der Fotografie »Sword«
FOTOARBEITEN VON STEVEN, STEVENS BLOG

HASHIM KIRKLAND. Auch Hashim Kirkland ist mehrfach im Film zu sehen.

VICTORINE FLOY FLUDD

THE SEEING WITH PHOTOGRAPHY COLLECTIVE, New York City. Von dieser Gruppe um MARK ANDRES ist ein wunderbarer Fotoband erschienen, alles großformatige s/w-Negative: SHOOTING BLIND, PHOTOGRAPHS BY THE VISUALLY IMPAIRED, APERTURE FOUNDATION 2002 (Der Band ist auch in Deutschland recht gut antiquarisch zu finden)

KURT WESTON

JAN BÖLSCHE

ALICE WINGWALL

ROSITA McKENZIE

Die indische Fotografie-Zeitschrift BETTER PHOTOGRAPHY stellt in Kurzportraits 18 BLINDE FOTOGRAFINNEN UND FOTOGRAFEN vor

TEXTE ÜBER VISUELLE KUNST UND BLINDHEIT

GERALD PIRNER schreibt wunderbare Texte über seine Kunsterfahrungen als blinder Rezipient und Kritiker

Karsten Hein und Tina Paulick veranstalten den wunderbaren wie außergewöhnlichen Blog BILDER FÜR DIE BLINDEN

DOUGLAS McCULLOH, der Kurator der Ausstellung SIGHT UNSEEN ist selbst Fotograf und schreibt hochreflektierte Essays zum Thema. BLINDNESS AND THE ZERO-POINT OF PHOTOGRAPHY (leider kein kostenloser Download), SHOOTING BLIND

STEVEN ERRA’s Essay THE LABYRINTH OF NIGHT beschreibt in großartiger Sprache seinen Weg und seine Erfahrungen als zunehmend erblindender Künstler.

WEITERE LITERATUR

GEORGINA KLEEGE, SIGHT UNSEEN, YALE UNIVERSITY PRESS 1998. DIE BLINDE ESSAYISTIN GEORGINA KLEEGE RECHNET AUF KLUGE WEISE AB MIT STEREOTYPEN ÜBER BLINDHEIT IN DER KULTUR.

ROBERT V. HINE, SECOND SIGHT, UNIVERSITY OF CALIFORNIA PRESS 1993. DER PROFESSOR FÜR GESCHICHTE ROBERT HINE VERLIERT SEIN AUGENLICHT – UND GEWINNT ES NACH JAHREN DURCH EINE OPERATION WIEDER. EINE ALERTE SELBSTBEOBACHTUNG.

KURT WESTON UND ALINA OSWALD, JOURNEYS THROUGH DARKNESS, BLURB 2011. BIOGRAFIE DES KÜNSTLERS UND EHEMALIGEN MODEFOTOGRAFEN KURT WESTON, DER DURCH SEINE HIV-ERKRANKUNG ERBLINDETE.

JOSÉ SARAMAGO, DIE STADT DER BLINDEN, ROWOHLT-VERLAG. VON FERNANDO MEIRELLES VERFILMTER ROMAN.

INITIATIVEN

BLIND PHOTOGRAPY PROJECT Die Fotografin und Kuratorin Alejandra Loreto arbeitet mit blinden Fotograf*innen in Wien und Caracas. Einige dieser Fotografien sind im Januar 2017 ausgestellt in Wien in der Lumina-Galerie, Lindengasse 65, 1070 Wien. Weitere Bilder von der Vernissage auf Instagram.

Share This