Shot in the Dark

EIN DOKUMENTARFILM VON FRANK AMANN

WEM WÜRDE MAN WENIGER LEIDENSCHAFT UND GENIALITÄT FÜR FOTOGRAFIE ZUTRAUEN, ALS EINEM BLINDEN? SHOT IN THE DARK ZEIGT DIE DURCH DIE AUSSTELLUNG SIGHT-UNSEEN BEKANNT GEWORDENEN ARBEITEN VON BRUCE HALL, SONIA SOBERATS UND PETE ECKERT. EIN INTIMES PORTRÄT VON DREI ERFOLGREICHEN KÜNSTLERN UND KÜNSTLERINNEN, DEREN SEHSCHWÄCHE ZUM AUSGANGSPUNKT IHRER VISUELLEN ERKUNDUNGEN GEWORDEN IST. SEHENDE WIE BLINDE TRÄUMEN. UND IN UNSEREN TRÄUMEN SEHEN WIR.

Trailer

Shot In The Dark Trailer © Weltfilm.com. Trailerschnitt: Bernhard Reddig

Kurztripp

„MEIN GEHIRN ZEIGT MIR WEITERHIN BILDER.“ PETE ECKERT, FOTOGRAF, SACRAMENTO

„ALS ICH DIE ERSTEN BILDER SAH, WAR DAS WIE EIN PSYCHEDELISCHER TRIP. ICH BEWUNDERE SONIA, PETE UND BRUCE FÜR IHRE UNGEHEURE KRAFT UND IHREN MUT.“ FM EINHEIT, KOMPONIST UND MUSIKER, HAT MUSIK ZUM FILM BEIGESTEUERT

Pete Eckert fotografiert, um wieder sehen zu können. Seit er während seines Studiums durch eine Erkrankung in einem Prozess von mehreren Jahren sein Augenlicht vollständig verloren hat, arbeitet er daran, sich in seiner inneren Vor-stellungswelt ein visuelles Archiv aufzubauen. Was er hört, riecht und mit seinen Händen ertastet, verwandelt er in visuelle Eindrücke. Pete Eckert konstruiert seine fotografischen Visionen mit Mehrfach- und Langzeitbelichtungen. Während er sein Bild plant, führt er sich seine Vorstellung so intensiv und detailreich vor sein geistiges Auge, dass sie für ihn erfahrbar, greifbar, ja fast schon real wird. „Ich baue und baue an meinen Bildern, bis es sich anfühlt, als ob ich sie mit meinen Augen gesehen hätte.“

Blog

»Shot in the Dark« in einem Dossier des Deutschen Kulturrats

Der Deutsche Kulturrat veröffentlicht im November 2018 in seinem Magazin Politik und Kultur ein sehr schönes Dossier zum Thema »Inklusion in Kultur und Medien«. Das Dossier ist mit vielen Fotografien von Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert ausgestattet und...

Shot in the Dark jetzt auf Arte

Wir freuen uns, dass Arte am kommenden Montag, 30. Juli, um 00:40 »Shot in the Dark« in der Reihe »Perspektivwechsel« zeigt. Unter dem deutschsprachigen Titel »Schüsse ins Dunkel« bzw. in Frankreich unter dem Titel »Lueurs dans l'obscurité« sendet Arte die...

Fotografieausstellung und Film in der Kunsthalle Vogtland

Wir freuen uns sehr, dass in diesem Sommer in der Kunsthalle Vogtland 24 Fotografien von Sonia Soberats, Bruce Hall und Pete Eckert aus unserem Film Shot in the Dark gezeigt werden. Und wir empfinden es zusätzlich als besondere Bereicherung, dass für die Ausstellung...

Was du nicht siehst – Fotografie-Ausstellung in Berlin

Ausstellung der Fünf Blinden FotografInnen in der Galerie Kungerkiez. Arbeiten von Susanne Emmermann, Mary Hartwig, Silja Korn, Andreas Krüger, Gerald Pirner. Vernissage am Freitag, 9. März 2018 um 19 Uhr. “Das Bild der Erblindeten ist dem Schnappschuss diametral...

Shot in the Dark nominiert für den Dokumentarfilmmusikpreis 2017

Die Arbeit von FM Einheit und der Tongestaltung für Shot in the Dark wird gewürdigt durch die Nominierung zum Dokumentarfilmmusikpreis des DOK.fest München 2017. Das freut uns sehr und wir gratulieren! Das DOK.fest München schreibt über den Preis: »Einzigartig im...

Shot in the Dark in Hamburg und Prag

Film und Ausstellung sind demnächst in Hamburg in der Zentralbibliothek und in Prag beim One World Filmfestival zu sehen. Mit der Vernissage am 27. Februar um 18 Uhr wird die Ausstellung in Hamburg eröffnet, die in der Zentralbibliothek Bücherhallen bis zum 8. März zu...

Elfi Mikesch, Sonia Soberats und Bruce Hall fotografieren zusammen

Sonia Soberats, Bruce Hall und die wunderbare Regisseurin, Fotografin und Kamerafrau Elfi Mikesch (u.a. Zusammenarbeit mit Werner Schroeter und Rosa von Praunheim) haben heute spontan zusammen in Berlin fotografiert - in einem dunklen Raum. Die drei Fotograf*innen...

Kontakt

Frank Amann
Lottumstr. 5
10119 Berlin

Telefon: 03047308566
Telefax: 03047308568

E-Mail: frank (@) frank-amann.info

Share This